Choose your language

OnlineTicketsWebcamAxamer Lizum

Naturführungen in der Axamer Lizum

Die einzigartige Flora und Fauna in der Axamer Lizum begeistert die ganze Familie!

Auch dieses Jahr werden wieder abwechslungsreiche Naturführungen in Zusammenarbeit mit dem Verein Natopia in der Axamer Lizum geboten.

Start und Ziel des ca. 4-stündigen Programms ist jeweils das Hoadl-Haus auf 2.340 m. Begleitet wird die Wanderung von kompetenten Naturführern von Natopia mit anschaulichen Materialien und vielfältigen Methoden im Gepäck.

Naturführungen - „Nature Watch" in der Axamer Lizum

Datum Thema
03. Juli 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Blumen der Almwiesen – Heilkräftig, giftig oder einfach nur schön
17. Juli 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Naturerlebnistag für Familien - Kinder entdecken die Natur in der Axamer Lizum
31. Juli 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Insekten der Bergwiesen – Schmetterlinge, Grashüpfer, Hummeln und Co
14. August 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Enzian und Edelweiß – Gebirgspflanzen mit ihren Anpassungen an einen extremen Lebensraum
28. August 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Die Kalkkögel: Landschaft, Tiere und Pflanzen mit dem Fernglas erforschen - „Nature Watch“ mit Ferngläsern von Swarovski Optik!
11. September 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Naturerlebnistag für Familien - Kinder entdecken die Natur in der Axamer Lizum
25. September 2021: 10.00 – 14.00 Uhr Mineralien, Gesteine und Berge – Die Entstehung der Landschaft - „Nature Watch“ mit Ferngläsern von Swarovski Optik!

Anmeldung und Preise

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich: office@axamer-lizum.at oder Tel. +43 5234 68240. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Treffpunkt 9.45 Uhr beim Ticket-Shop / KASSA (Talstation Birgitzköpfllift)
Trittsicherheit und festes Schuhwerk erforderlich!

Preis (ohne Bergbahn): € 8,- für Erwachsene und € 4,- für Kinder

Naturerlebnistag für Familien - Kinder entdecken die Natur in der Axamer Lizum

Nach einer lustigen Begrüßungsrunde, in der wir uns spielerisch kennenlernen, machen wir uns auf, die Geheimnisse der Almen und des Gebirges zu erkunden. Ausgestattet mit allem was ein Forscher braucht, Becherlupe, Pinzette, Fangkescher und Fernglas beobachten wir Pflanzen und Tiere, Gesteine und die Landschaft der Kalkkögel.

„Wer die schärfsten Augen hat, kann das entlang unseres Tarnpfades beweisen: Was selten ist - lebt auch meistens sehr versteckt - das wissen (junge) Forscher und nur so lassen sich ganz besondere Entdeckungen machen.

„Wieso sind Kühe, Schafe und Ziegen im Sommer auf der Alm? Warum blühen Blumen in den Bergen besonders bunt? Warum finden wir Fossilien in den Kalkgesteinen? Welche Insekten leben im Gebirge? Adler, Gämse, Steinbock und Murmeltiere – wie schaffen sie den Überlebenskampf?

Gemeinsam besprechen wir unsere Entdeckungen und Beobachtungen und legen zum Abschluss ein schönes Mandala mit unseren Fundstücken.