Choose your language

Sicher am Berg in der Axamer Lizum

COVID-19-Maßnahmen für den Sommerbetrieb 2021

Axamer-Lizum_Sicher-am-Berg-Covid

Liebe Gäste der Axamer Lizum,

die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste und MitarbeiterInnnen hat für die Axamer Lizum Aufschließungs GmbH & Co KG selbstverständlich oberste Priorität. Alle behördlichen COVID-19 Vorgaben, die seitens des Bundes und des Lands Tirol festgelegt wurden und laufend aktualisiert werden, werden von uns strengstens eingehalten. Darüber hinaus haben wir weitere klare Regelungen und Maßnahmen festgelegt, um einen sicheren Sommerbetrieb gewährleisten zu können und euch wie jedes Jahr einen unvergesslichen Besuch in der Axamer Lizum zu bieten.

Wie in der vergangenen Wintersaison werden wir weiterhin unser Bestes geben, um mögliche Ansteckungen zu verhindern und der COVID-19-Pandemie in der Axamer Lizum keine Chance zu geben! Dazu benötigen wir auch eure Unterstützung! Bitte achtet stets auf einen respektvollen und rücksichtsvollen Umgang miteinander und haltet euch an die hier veröffentlichten Regelungen sowie an Hinweistafeln, Personenleitsysteme, Lautsprecherdurchsagen und an die Anweisungen unserer MitarbeiterInnen.

Die wichtigsten Informationen, Richtlinien und Maßnahmen rund um COVID-19 haben wir für euch zusammengefasst und stehen jederzeit gerne für eure Fragen zur Verfügung.

Diese Seite wird laufend aktualisiert und erweitert. Änderungen vorbehalten. Stand: 15.09.2021

Alle COVID-19-Maßnahmen im Überblick

  • Keine Registrierungspflicht und kein Zutrittstest für die Beförderung mit der Olympiabahn oder dem Birgitzköpfllift nötig!
  • Personenleitsysteme / organisierte Anstellbereiche
  • Keine Maskenpflicht in Außenbereichen (Sessellift, Anstellbereiche im Freien, Sonnenterrasse etc.)
  • Bei Nachweis von 2-G-Regel (geimpft, genesen) keine Maskenpflicht in Innenbereichen deutlich von Seilbahn getrennt (Kassa, Shop2000) sonst FFP2-Maskenpflicht
  • FFP2-Maskenpflicht in der Olympiabahn
  • Sonnenterrasse Hoadl-Haus: Registrierungspflicht sowie Vorweisen eines Zutrittstests (3-G-Regel: getestet, genesen oder geimpft / ab 10 Jahren) für die Gastronomie
  • Liftticket online bestellen – bequem, kontaktlos, ohne Wartezeit: » zum Online Shop / Pickup Box neben Kassa Schönbodenbahn
  • keine Reduktion der Beförderungskapazität in der Standseilbahn Olympiabahn (laut geltendender Verordnung)
  • Hinweistafeln und Desinfektionsmöglichkeiten im gesamten Gebiet

Regelungen für Massenbeförderungsmittel

Gemäß 2. COVID-19-Öffnungsverordnung (2. COVID-19-ÖV ) der österreichischen Bundesregierung - abgeändert und gültig ab 15. September 2021 - fallen Seilbahnen unter die Regelungen der Massenbeförderungsmittel: Es gibt in der Verordnung keine Regelung zum einzuhaltenden Mindestabstand gegenüber haushaltsfremden Personen mehr. Bei der Benützung von Seilbahnen ist in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln (Olympiabahn) und geschlossenen Wartebereichen eine FFP2-Maske zu tragen.

In offenen Fahrbetriebsmitteln (Sessellift - Birgitzköpfllift) sowie in Anstellbereichen im Freien ist keine Maske erforderlich.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen gar keinen MNS, auch nicht in geschlossenen Räumen und Fahrbetriebsmitteln.

Die Einschränkung der möglichen Beförderungskapazität in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln entfällt.

Eine Registrierungspflicht oder das Vorweisen eines Zutrittstests sind bei der Beförderung mit Seilbahnen NICHT erforderlich.

Hoadl-Haus Gästeregistrierung
QR-Code scannen und gleich registrieren!

Die Registrierungspflicht sowie das Vorweisen eines Zutrittstests (3-G-Regel: getestet, genesen oder geimpft / ab 10 Jahren ) gilt jedoch für die Gastronomie, also auf der Hoadl-Haus Sonnenterrasse. Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr.

Wie verhalte ich mich richtig? Wie kann ich mich und andere am besten schützen?

Nur gesund auf den Berg! Bei Anzeichen von Krankheit bitte zuhause bleiben!
Abstand halten und Maske in den vorgeschriebenen Bereichen tragen!
• Auf Hinweisschilder, Lautsprecherdurchsagen und Anweisungen unserer Mitarbeiter/innen achten!
• Nach Möglichkeit bargeldlos zahlen.
Liftticket nach Möglichkeit bereits von zuhause aus ONLINE bestellen.
Eigenverantwortung für sich und die Familie übernehmen sowie allgemeinen Hygieneregeln immer beachten:
• Auf Händeschütteln und Umarmungen verzichten.
• Regelmäßiges und richtiges Händewaschen mit Seife.
• Benutzen der bereitgestellten Desinfektionsmittel.
• Berührungen im Gesicht mit ungereinigten Händen vermeiden.
• Niesen oder Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.
• Benutzte Taschentücher und (nicht waschbare) Masken nur im Restmüll entsorgen.

Wo muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden?

Ein Mund-Nasen-Schutz ist in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln (also in der Olympiabahn) sowie in geschlossenen Räumen nicht getrennt von der Seilbahn (Olympiahalle Tal und Berg) der Axamer Lizum Aufschließungs - AG zu tragen. Sonstigen Kundenbereichen (Ticketverkauf, Souvenirshop, etc.), die deutlich vom Zutrittsbereich zur Seilbahn getrennt sind, sind ab dem 22. Juli von der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht befreit.

Neben den herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz-Masken gelten laut derzeitigem Stand hier auch Multifunktionstücher, Bandanas, Buffs, Schlauchschals, etc. als Mund-Nasen-Schutz. Wichtig ist, dass der Mund und die Nase komplett bedeckt sind und so das Verbreiten von Tröpfchen beim Sprechen, Husten und Niesen vermieden wird.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen gar keinen MNS, auch nicht in geschlossenen Räumen und Fahrbetriebsmitteln.

Wichtiger Hinweis: Wer keinen Schlauchschal oder ähnliches lt. oben genannter Vorgabe zu Hause hat oder ihn vergisst, bekommt in der Axamer Lizum ein kostenloses Schlauchtuch beim Kauf eines Lifttickets.

Wo gibt es im Gebiet Desinfektionsmöglichkeiten?

Im ganzen Gebiet stehen Desinfektionsspender zur Verfügung:

• im Sportshop / KASSA bei der Talstation Birgitzköpfllift
• im Wartebereich (Eingang/Ausgang) Talstation und Bergstation Olympiabahn
• in allen Gastronomiebereichen der Axamer Lizum Aufschließungs - AG (Hoadl-Haus Sonnenterrasse/Kiosk)
• in allen Sanitäreinrichtungen der Axamer Lizum Aufschließungs - AG (Toiletten Kassa Schönbodenbahn, Toiletten Olympiabahn Talstation und Bergstation)

COVID-19 Maßnahmen an der Kassa / Sportshop

• Im Sportshop / KASSA bei der Talstation Olympiabahn (Sommer) gilt keine MNS-Pflicht
• Bitte haltet ausreichend Abstand und achtet auf die eingerichteten Personenleitsysteme, Bodenmarkierungen und Hinweisschilder sowie an die Anweisungen unserer MitarbeiterInnen.
• Es stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.
• Wir bitten euch bevorzugt kontaktlos mit Bankomat- oder Kreditkarte zu bezahlen.
• Lifttickets können auch ONLINE gekauft und an unseren Pick-up-Boxen abgeholt werden – bequem, kontaktlos, ohne Wartezeit

COVID-19 Maßnahmen in der Gastronomie - Sonnenterrasse Hoadl-Haus

Registrierungspflicht für Gäste in der Gastronomie / Hoadl-Haus-Sonnenterrasse - per QR-Code oder händisch.

• Vorweisen eines Zutrittstests (ab 10 Jahren; 3-G-Regel: getestet, genesen oder geimpft) für die Gastronomie

Keine Maskenpflicht auf der Sonnenterrasse!

Bitte haltet ausreichend Abstand und achtet auf die eingerichteten Personenleitsysteme, Hinweisschilder sowie an die Anweisungen unserer MitarbeiterInnen.

• In den Ein- und Ausgangsbereichen sowie in allen Toiletten stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.

• Nach Möglichkeit kontaktlos/bargeldlos zahlen!

• Tische und Bänke werden so angeordnet, dass die notwendigen Abstände eingehalten werden können.

• Tische wie auch Handläufe und Oberflächen aller Art werden laufend gründlich gereinigt und desinfiziert
• Die Gäste haben zusätzlich die Möglichkeit, ihre Bereiche selbst zu desinfizieren – hierzu werden Desinfektionsstationen mit Desinfektionssprays und Papiertüchern eingerichtet.

Hoadl-Haus Gästeregistrierung

Hoadl-Haus Gästeregistrierung
QR-Code scannen und gleich registrieren!

3-G-Regel für die Gastronomie

EINTRITT: GETESTET, GENESEN, GEIMPFT

Für den Eintritt/Zutritt zu Gastronomie ist in der Regel ein Nachweis über eine „geringe epidemiologische Gefahr“ vorzuweisen. Damit sind alle getesteten, genesenen oder geimpften Personen gemeint, die mit Testung, überwundener Erkrankung oder Impfung diesen Nachweis erfüllen. Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Folgendermaßen sieht die Regelung im Detail aus:

Getestet:

Negativer PCR-Test (maximal 72 Stunden alt – Gültigkeit 3 Tage)
Antigen-Test (maximal 48 Stunden alt – Gültigkeit 2 Tage)
Antigen-Selbsttests mit digitaler Lösung (maximal 24 Stunden alt – Gültigkeit 1 Tag)
• Ausnahmsweise Antigen- Selbsttest unter Aufsicht des Betreibers einer Betriebsstätte oder einer von ihm beauftragten Person vor Ort: dieser Test gilt nur für diesen einen Besuch der Betriebsstätte. Der Test muss unmittelbar vor oder nach Betreten der Betriebsstätte vorgenommen werden.
• Für Kinder sollen Schultests als Eintrittstests anerkannt werden.

Genesen:

Eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene Infektion mit SARS-CoV-2, die molekularbiologisch bestätigt wurde

Ein Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 erkrankte Person ausgestellt wurde,
Ein Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.

Geimpft:

Nachweis über eine erfolgte Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als 3 Monate zurückliegen darf oder Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf oder Impfung, wenn nicht länger als 9 Monate zurückliegt und wenn 21 Tage vor Impfung positiver PCR- Test bzw. vor der Impfung Nachweis neutralisierender Antikörper vorlag.

Datenschutz:

Sofern ein Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr vorzuweisen ist, ist der Inhaber einer Betriebsstätte zur Ermittlung folgender personenbezogener Daten der betroffenen Person ermächtigt:

Name,
Geburtsdatum,
Gültigkeitsdauer des Nachweises und
Barcode bzw. QR-Code.

Darüber hinaus ist er berechtigt, Daten zur Identitätsfeststellung zu ermitteln. D. h., der Gastwirt oder Hotellier darf auch einen Ausweis zur Identitätskontrolle verlangen.

COVID-19-Maßnahmen Standseilbahn – Olympiabahn

keine Registrierungspflicht, kein Zutrittstest für die Beförderung mit der Olympiabahn nötig

• In unserer Standseilbahn Olympiabahn gilt die MNS-Masken-Pflicht (Einweg-Mund-Nasen-Schutz, Multifunktionstücher, Bandanas, Buffs, Schlauchschals).

keine Reduktion der Beförderungskapazität (laut geltender Verordnung)

• Bitte haltet ausreichend Abstand und achtet auf die Hinweisschilder, Lautsprecherdurchsagen und die Anweisungen der MitarbeiterInnen.

• Die Standseilbahn Olympiabahn wird regelmäßig gereinigt und desinfiziert sowie täglich mit Kaltverneblungsgeräten desinfiziert. Der spezielle Kaltnebel bringt einen langanhaltenden, schwebefähigen Tröpfchennebel aus, welcher innerhalb kürzester Zeit 99,99 % aller Viren, Bakterien und Sporen an den Oberflächen eliminiert. Der Wirkstoff hinterlässt keine Reste, ist ungiftig, ph-neutral, haut- und augenfreundlich sowie 100%ig biologisch abbaubar.

• Die Fenster in den Wägen bleiben, soweit es die Witterung zulässt, immer geöffnet, um für eine gute Durchlüftung zu sorgen.


COVID-19-Maßnahmen Sesselbahn Birgitzköpfllift

keine Registrierungspflicht, kein Zutrittstest für die Beförderung mit dem Birgitzköpfllift nötig

keine Maskenpflicht - auch nicht im Anstellbereich

• Bitte haltet ausreichend Abstand achtet auf die Hinweisschilder und die Anweisungen der MitarbeiterInnen.

COVID-19-Maßnahmen für unsere MitarbeiterInnen

Die MitarbeiterInnen der Axamer Lizum Aufschließungs - AG werden nach einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die Corona Sicherheitsmaßnahmen eingeschult und regelmäßig unterwiesen. Da die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und MitarbeiterInnen unser höchstes Gut ist, lässt sich unser Personal zusätzlich zu speziellen Präventionsmaßnahmen regelmäßig auf COVID-19 testen und wird täglichen Gesundheitschecks (Fiebermessen, Symptomkontrolle) unterzogen. Im Verdachtsfall erfolgen sofort Testungen und die MitarbeiterInnen werden unmittelbar von der Betriebsorganisation isoliert.

Contact Tracing App

Mit der Contact Tracing APP „STOPP CORONA“ des Österreichischen Roten Kreuzes helft ihr dabei die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen – es wird empfohlen diese zu verwenden.

App hier downloaden